Weihnachtsschickerei #4

Montag, 10. Dezember 2012  |    |  4 Kommentare

Hallo ihr lieben
Habt ihr euch am Wochenende auch schön auf den Weihnachtsmärkten herumgetrieben?
Falls ihr noch auf der Suche nach dem ultimativen Plätzchenrezept seid, dass in eurer Weihnachtsbäckerei noch fehlt dann kommen hier die Schokolis!

Die sind ein absoluter Renner in meinem Bekanntenkreis und sind so schnell verputzt,dass dieses Wochenende schon zum dritten mal Nachschub gebacken werden musste,
Das besondere an ihnen ist die geröstete Haselnuss als Kern :)

Na,neugierig geworden? Damm zückt eure Stifte und notiert auch dieses leckere Rezept.


Was ihr braucht?

  •  100g Haselnüsse
  • 200g Butter/ Margarine
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Mondamin
  • 185 g Mehl ( im Rezept meiner Mutter steht 175g doch das hat sich als zu wenig erwiesen)
  • 30 g Kakao
  • 1 TL Zimt
  • 1 Pck. Vanillezucker
Zuerst röstet ihr die Haselnüsse im Backofen und schält/häutet sie danach. Die Schale/Haut der Haselnüsse löst sich nämlich erst danach.

Gebt dann die  Butter,Puderzucker,Mondamin, 1/3 des Mehls, 1 TL Zimt und 1 Pck Vanillezucker in eine Schüssel und vermischt mit alles mit dem Handrührgerät (Auf höchster Stufe). Alternativ dazu könnt ihr auch alles in eine Küchenmaschine geben. Arbeitet danach das restliche Mehl ein bis ein glatter Teig entstanden ist. Rollt ihn zu einer Schlange und schneidet immer nach 1,5 - 2 cm kleine Stücke ab. Formt daraus kleine Kugeln und drückt immer eine Haselnuss in eine Kugel,sodass sie komplett vom Teig verdeckt ist.

Bei 200° backt ihr sie etwas 15 Minuten und lasst sie abkühlen. Danach mit Kuvertüre und Kokosflocken, Schokostreuseln oder buntem Zucker verzieren.


4 liebe Kommentare ♥

Melanie | 10. Dezember 2012 um 17:21

Ooohhh :)
Die klingen wirklich lecker und ein süßen Blog hast du auch :)
Mach weiter so!
Deine Schokoli werde ich ausprobieren!!

♥-liche Grüße Melli

» Beauty Lounge | 10. Dezember 2012 um 18:33

Die schauen aber lecker aus *_*

» Tess | 10. Dezember 2012 um 18:55

Vielen Dank an euch zwei :)

» Alessa | 12. Dezember 2012 um 22:18

Mmmh, wie lecker! Das Rezept ist auch jeden Fall vorgemerkt - tausend Dank dafür :)
Viele liebe Grüße!

Schreib mir etwas: